Grundschule Bickbargen
Grundschule Bickbargen

Wir stellen uns vor

OGTS - Offene Ganztagsschule - was ist das?

 

OGTS steht für Offene Ganztagsschule. Dabei handelt es sich um eine Schule, an der Schülerinnen und Schülern an mindestens drei Nachmittagen Angebote gemacht werden, an denen sie freiwillig teilnehmen können. An unserer Schule sind dies der Montag, der Dienstag, der Mittwoch und der Donnerstag, an denen die Schule erst um 16 Uhr endet. Die Angebote erfolgen teilweise durch die Schule selbst, teilweise aber auch durch Kooperationspartner bzw. durch freiwillige Helfer.

 

 

Wo befindet sich die OGTS Bickbargen?

 

Unsere Schule findet man in einem Wohngebiet in der Kleinstadt Halstenbek, die am nordwestlichen Stadtrand von Hamburg liegt. In der Nähe gibt es viele Baumschulen und den Krupunder See, daneben sind aber auch die Autobahn A 23 und die "Halstenbeker Möbelmeile" mit zahlreichen großen Geschäften nicht weit.

 

 

Was ist los an unserer Schule?

 

An unserer Schule lernen etwa 310 Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse. Unterrichtet werden sie von 21 Lehrkräften. Daneben arbeiten bei uns an der Schule noch eine Erzieherin, ein Hausmeister, eine Sekretärin und mehrere Reinigungskräfte. Wir haben einen Schulwald auf unserem Gelände und einen naturnahen Schulhof mit guten Spielgeräten.

Es gibt bei uns vielerlei Aktivitäten. So finden etwa vor den Ferien regelmäßig jahreszeitliche Feiern statt, wir besuchen öfter das Theater und kooperieren mit einer Musikschule aus dem russischen Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg in Ostpreußen. Wiederholt schon machten sich Kinder und Lehrer von dort aus auf die Reise zu uns und erfreuten uns hier mit musikalischen Darbietungen. An der Halstenbeker Woche der Kunst beteiligen wir uns und auch Schülerkonzerte gab es schon einige Male. Daneben nehmen wir an Sportwettkämpfen teil und führen Sportevents wie einen Lauftag durch. Klassenfahrten, auch mehrtägige, werden in verschiedenen Klassenstufen unternommen und zahlreiche Ausflüge in allen Klassen. Es gibt alljährlich einen Schul-Weihnachtsbasteltag, Lesenächte finden statt und im Februar feiert die ganze Schule ein großes Faschingsfest. Zum Abschluss des ersten Schulhalbjahres gehen alle Kinder der Schule zusammen ins Kino, außerdem nehmen Schülerinnen und Schüler der 3. und 4.Klassen alljährlich an Autorenlesungen teil.

Daneben findet aber natürlich auch bei uns regulärer Schulunterricht statt. Morgens um 8h beginnen wir mit einem halbstündigen "Offenen Anfang". Nach der folgenden Stunde frühstücken wir von 9.10h bis 9.25h. Anschließend folgt Unterricht bis 10.10h. In der "Aktiven Pause" haben die Kinder danach 30 Minuten lang Gelegenheit zu spielen, zu toben, zu klettern oder einfach nur zu faulenzen. Wer seine BIBAGS-Schüler-Karte als Pfand hinterlegt, kann sich in der von Viertklässlern betreuten Spielzeugausgabe Bälle, Seile, Tischtennisschläger oder sonstige Kleingeräte ausleihen. Zwischen den nächsten Stunden von 10.40h bis 11.25h und von 11.30h bis 12.10h gibt es eine kurzen Pause im Klassenraum. Für die Erst- und Zweitklässler ist dann Unterrichtsschluss, die Großen haben noch eine Viertelstunde Draußenpause und Unterricht bis 13.05h.

Bei uns wird im Unterricht mit diversen Lernprogrammen gearbeitet, z.B. mit dem Leseprogramm "Antolin" und mit "Mathepirat". Außerdem beteiligt sich die Schule am Netzwerk "Kompetenz fördern". Schüler unserer Schule nehmen auch an Wettbewerben teil. So sind zum Beispiel jedes Jahr etliche Kinder der 3. und 4.Klassen am 3. Donnerstag im März beim "Känguru der Mathematik", einem europaweit durchgeführten Mathematikwettbewerb, am Start.

Von Montag bis Mittwoch bieten wir im Rahmen der Offenen Ganztagsschule, der OGTS, Nachmittagskurse an. Nach dem gemeinsamen Essen (Erst- und Zweitklässler um 12.15h, Dritt- und Viertklässler um 13.10h) gibt es Betreuung durch Lehrkräfte und Erzieherinnen bei den Hausaufgaben. Daran schließen sich Zeiten im Betreuungsraum oder gleich Kurse an. Montag bis Donnerstag  endet der OGTS-Schultag um 16h, freitags um 15h.

 

 

Wer sind unsere Koopertionspartner?

 

Unter dem Motto "Gemeinsam in den Ganztag - individuelle Förderung durch Vielfalt" kooperieren wir mit außerschulischen Partnern. Dabei ist es uns wichtig gerade auch die Kinder zu erreichen, die nicht so viel Unterstützung aus dem Elternhaus bekommen und nicht den finanziellen Hintergrund aufweisen können, der es ihnen erlaubt, an vielen teuren Nachmittagsveranstaltungen teilnehmen zu können. Durch die Ganztagsschule soll ihnen die Teilnahme an nachmittäglichen Angeboten zu einem möglichst geringen Preis ermöglicht werden. Außerdem wollen wir eine qualifizierte Betreuung für alle Kinder von berufstätigen Eltern anbieten, insbesondere für allein erziehende Elternteile.

Wir kooperieren mit dem Schulverein (Träger), der Ortsjugendpflege der Gemeinde Halstenbek, mit dem Jugendzentrum "Haus der Jugend und Kultur A 23", der Musikschule, dem Sportverein, der Bücherei und mit freien Mitarbeitern.

 

 

 

 

 

 

Wie sieht die Kooperation konkret aus?

 

Zusätzlich zu Lehrkräften stehen Eltern, Hortmitarbeiterinnen und teilweise Mitarbeiter des Jugendzentrums im Freizeitbereich nach dem Mittagessen als Aufsicht und Ansprechpartner bereit, ebenso in der Beaufsichtigung während des (gesitteten) Essens, bei den Hausaufgaben und in angebotenen Projekten am Nachmittag.

So betreuen neben Lehrkräften Mitarbeiterinnen des Horts dreimal wöchentlich das Mittagessen und die Hausaufgaben. Zweimal pro Woche betreuen Erzieherinnen auch die Mittagsfreizeit und bieten dreimal in der Woche nachmittags ein Extra-Angebot an. Mitarbeiter des "Hauses für Jugend und Kultur A 23" übernehmen einmal wöchentlich in der Zeit von 12.30 - 14.30 Uhr die Freizeitbetreuung, außerdem wird einmal in der Woche ein eigenes Projekt angeboten. Der Sportverein bietet ebenfalls einen Kurs am Nachmittag an.

Für die Gestaltung der freien Zeit wurde gemeinsam mit der Ortsjugendpflege ein Raum im Untergeschoss unterhalb des HWS-Raumes an der rückwärtigen Seite der Schule eingerichtet. Außerdem gibt es einen Raum der Stille - das Ruheparadies -, wohin sich Kinder zurückziehen können, die auch mal ein ruhiges Umfeld brauchen.

Die Hausaufgaben werden in kleinen Gruppen in verschiedenen Klassenräumen unter Aufsicht erledigt.

 

 

Seit wann gibt es die OGTS Bickbargen?

 

Am 8. August 2005 startete die Offene Ganztagsschule Bickbargen. Die Planungen für ein Konzept und den Bau einer Mensa begannen aber bereits Anfang 2004. Vorher gab es in Halstenbek Zukunftskonferenzen, in denen Eltern, Schüler, Lehrer und Gemeindevertreter sich eine Ganztagsschule vor Ort wünschten.

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Grundschule Bickbargen
Bickbargen 115
25469 Halstenbek 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 04101-44602 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Bickbargen