Grundschule Bickbargen
Grundschule Bickbargen

 

 

 

Schulkonferenz am 11.06.2015: Informationen und Beschlüsse

 

Bericht der Schulleitung
Frau Burton berichtete, dass alle Stunden personalmäßig abgedeckt werden können.
Ab August 2015 tritt eine weitere Lehramtsanwärterin dem Kollegium bei.
Im kommenden Schuljahr wird es wieder vier erste Klassen geben.
Das Haus des Hausmeisters wird Ende Juli frei. Es wird umgebaut und wird den neuen Werkraum der Schule enthalten.
Der im Schulgebäude dadurch frei gewordene Raum wird Klassenraum einer 1. Klasse.  

Ab dem Schuljahr 2015/16 steht es Eltern frei, ihr Kind für die Teilnahme am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht anzumelden oder alternativ das Fach Philosophie auszuwählen.

 

Abstimmung über den beweglichen Ferientag und die SCHELF-Tage 2016
Die Teilnehmer der Schulkonferenz stimmten für den 04.05.2015, den Tag vor Himmelfahrt.
Der 02. und der 03. Mai sind SCHELF-Tage. Dadurch haben die Schulkinder die gesamte Himmelfahrtswoche frei.

Der erste Tag nach den Halbjahreszeugnissen, der 01. Februar, der von anderen Halstenbeker Schulen als beweglicher Ferientag ausgewählt worden ist, ist traditionell unser Kinotag und somit auch eine Zäsur.

 

 

 

Schulkonferenz am 20.11.2014: Informationen und Beschlüsse

Bericht der Schulleitung
Frau Mewes berichtete, dass es derzeit keine personellen Engpässe gebe und somit grundsätzlich alle Stunden personalmäßig
abgedeckt werden können. Des Weiteren trete ab dem 01.02.2015 eine weitere Lehramtsanwärterin dem Kollegium bei.
Da für das nächste Schuljahr ca. 90-100 Bewerbungen vorliegen, wird es wieder vier erste Klassen geben.
Somit gibt es zusätzlichen Platzbedarf. Eine mögliche Lösung, über die diskutiert wird, ist das Aufstellen eines weiteren Containers.

 

Wiederholung der Abstimmung vom 30.06.2014 über die weitere Vergabe von Notenzeugnissen ab dem 2. Halbjahr der 3. Klasse
Da die erste Abstimmung vor dem Inkrafttreten des Schulgesetzes am 01.08.2014 durchgeführt wurde und somit nicht gültig war, musste sie wiederholt werden.
Bis auf 2 Gegenstimmen wurde für die weitere Vergabe von Noten und gegen die Einführung eines Kompetenzrasters gestimmt.

 

Abstimmung über Zeugnisse mit Kompetenzrastern ab dem 1. Halbjahr der zweiten Klasse bis einschließlich zum 1. Halbjahr der 3. Klasse

Abstimmung 1: Bis auf 2 Enthaltungen stimmten alle Stimmberechtigten für die Vergabe von Zeugnissen mit Kompetenzraster
ab dem 1. Halbjahr der 2. Klasse
Abstimmung 2: Den im Vorfeld überarbeiteten und vorgelegten Zeugnisentwürfen wurde zugestimmt.
Es gab weder Enthaltungen noch Gegenstimmen.

 

Abstimmung über bewegliche Ferientage 2015
Alle Stimmberechtigten sprachen sich bis auf eine Enthaltung und eine Gegenstimme für den 13.05.2015 und den 26.05.2015 als bewegliche Ferientage aus.
Der 02.02.2015, der auch als beweglicher Ferientag zur Diskussion stand, wird als gemeinsamer Kinotag für die Schüler(innen) und Lehrer(innen) genutzt.

 

Abstimmung über die Schulentwicklungstage (SET) 2015

Der 11.05.2015 sowie der 12.05.2015 wurden einstimmig als Schulentwicklungstage genehmigt.
Da der 14.05.2015 ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und der 15.05.2015 ein offizieller Ferientag ist, ergibt sich zusammen mit den Schulentwicklungstagen und dem beweglichen Ferientag am 13.05.2015 eine komplett schulfreie Woche vom 11.05.-15.05.2015.

 

Bericht aus der Schulausschusssitzung am 13.11.2014

Hr. Kleinworth berichtete von der Schulausschusssitzung und bemängelte u.a. schlechte Beschlussvorlagen
sowie den teilweise unzureichenden Kenntnisstand der lokalen Politiker.

Der GS Bickbargen stünden eigentlich bestimmte finanzielle Mittel (Kopfpauschale pro Schüler) zu, die aber nicht gezahlt werden, weil   das Geld dafür angeblich nicht vorhanden sei.

Dennoch wurde teilweise überzogenen und nicht fundierten finanziellen Forderungen anderer Schulen für bessere Ausstattung stattgegeben, nur weil diese hartnäckig genug vorgetragen wurden.
Eine Gleichbehandlung der Schulen ist somit derzeit nicht gegeben.

Es wurde vorgeschlagen, zeitnah eine Inventaraufnahme an der GS Bickbargen durchzuführen und dabei eine Mängelliste zu erstellen, um ebenfalls in den Genuß finanzieller Zuwendungen kommen zu können.

Die energetische Sanierung der Grundschule Bickbargen ist trotz Budgetknappheit derzeit für das Frühjahr 2015 angedacht.

Frau Oehlkers wies auf die Möglichkeit hin, für zukünftige energetische Sanierungsmaßnahmen in der Grundschule Bickbargen öffentliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen.

Für die Asbestsanierung von Teilbereichen der Schule konnte noch kein Datum oder Zeitraum genannt werden.

 

 

Themen des Schulelternbeirats
Hr. Kleinworth thematisierte den Wunsch der Eltern, bei unentschuldigter Nichtanwesenheit ihres Kindes
umgehend durch die Schule informiert zu werden;
Lösungsansätze zu diesem Thema werden lt. Frau Mewes auf der nächsten Lehrerkonferenz im Dezember diskutiert.

Des Weiteren wurde auf den teilweise schwerfälligen Informationsfluss zwischen Schule und Eltern hingewiesen.
 

 

Schulkonferenz am 30.6.2014: Informationen und Beschlüsse

Die Auswertung der Rückmeldebögen zur Aktionswoche „Zu Fuß zur Schule“ ergab, dass sich die meisten Eltern sehr positiv zu der Aktion äußerten und sich für eine Wiederholung aussprachen. Frau Burton verliest hierzu noch einige Aussagen der Eltern. Auch den Schülern hat die Woche gut gefallen, sie wünschten sich sogar eine Wiederholung noch in diesem Jahr. Die Kinder hätten bemerkt, dass sich die Verkehrslage vor ihrer Schule entspannt habe und dass sich die meisten Kinder auf dem Schulweg sicher gefühlt hätten.

Finanzplanung Schuljahr 2014 / 2015
Frau Burton berichtet über die bereits getätigten Ausgaben für die zukünftigen Erstklässler für Deutsch- und Mathematikmaterial. Danach sind jetzt noch 16.000 Euro verfügbar. Außerdem wird noch ein Antrag auf Bezuschussung gestellt werden, um einen Teil der zuvor gestrichenen Gelder wiederzubekommen. Das übrige Geld wird auf die Fächer aufgeteilt (Musik soll dieses Mal mehr Mittel erhalten, da einige Anschaffungen anliegen, auch HWS hat erhöhten Bedarf).

Abstimmung über Notenzeugnisse
Es wird über die unterschiedlichen Möglichkeiten von Zeugnissen abgestimmt:
< >Notenzeugnisse ab Klasse 3, 2. Halbjahr (in Klasse 4, 1.Halbjahr zusätzlich noch Kompetenzraster zu den Noten) oder 2. ausschließlich Kompetenzraster ab Klasse 3Das Ergebnis der Abstimmung verteilt sich wie folgt:
für Punkt 1: 16 Stimmen
für Punkt 2: 3 Stimmen


Erhöhung der Gebühren der OGTS, Erhöhung des Essenspreises

Bislang gab es nur wenige Rücklagen für den Mensabereich. Eine Erhöhung der Essenspreise und der OGTS-Gebühren ist notwendig, um anfallende Anschaffungen tätigen zu können. Die Essenspreise sind seit Jahren stabil (3,25 Euro pro Essen) und sollen nun auf 3,50 Euro angehoben werden, der bisherige Tagessatz von 9,20 Euro für die OGTS-Gebühren soll auf 10 Euro erhöht werden.
Abstimmungsergebnis: Alle Stimmberechtigten sprechen sich einstimmig für eine Erhöhung aus.

 


Punkte des SEB
Rückmeldung zum Tanzprojekt „Capriole“: Die Kinder hatten viel Spaß an diesem Projekt und auch die Aufführung stieß auf sehr positive Resonanz bei den Eltern.
In der Vergangenheit gab es gelegentlich Probleme bei der Verteilung von Einladungen an die Elternvertreter. Diese waren dadurch begründet, dass es in der Vergangenheit Schwierigkeiten bei der Listenführung des SEB gab. Die Probleme sind inzwischen beseitigt.


Frau Burton informiert abschließend noch darüber, dass es in letzter Zeit immer wieder vorkam, dass die Schultoiletten mit Kot beschmiert waren. Es werden zukünftig wieder Listen geführt, damit man nachvollziehen kann, wann welche Kinder zur Toilette gegangen sind. Außerdem wird es zeitweise Aufsichten bei den Toiletten geben.

Hier finden Sie uns

Grundschule Bickbargen
Bickbargen 115
25469 Halstenbek 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 04101-44602 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Bickbargen