Schulprogramm – Was es noch an unserer Schule gibt

Unsere Schule bemüht sich, den Schülerinnen und Schülern neben den durch den Lehrplan festgelegten Unterrichtsinhalten noch zusätzliche Angebote zu machen.

1. Sport und Bewegung

Kinder unserer Zeit wachsen mit immer größeren Bewegungseinschränkungen auf und machen viele elementare Bewegungserfahrungen nicht mehr (Koordinations- und Balance-übungen, Muskelstärkung, Raumwahrnehmung). Doch gerade die elementaren Erfahrungen auf motorischem Gebiet werden beim schulischen Lernen gefordert. Nur durch vielseitige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen können sich Kinder optimal entwickeln. Durch vielfältige Bewegungsanreize wird versucht, allen Kindern Selbstvertrauen in ihre Leistungsfähigkeit zu geben.

In den Sportstunden wird im Sommer außer der schuleigenen Turnhalle die großzügig angelegte Bezirkssportanlage genutzt. Die Spielinsel und die Kletterwand auf unserem Schulhof regen zum Klettern und Balancieren an. Außerdem stehen für die „aktive Pause“ diverse Kleinspielgeräte- wie Softbälle, Seile, Pedalos usw. zur Verfügung. Der örtliche Sportverein bietet für die Erstklässler am Ende des Schuljahres ein Fußballturnier an. Außerdem findet im Rahmen der OGTS eine regelmäßige Kooperation mit der „Halstenbeker Turnerschaft“ statt.

Darüber hinaus nimmt die Schule regelmäßig an den Sportwettbewerben auf Kreisebene (Fußball, Crosslaufen, Gerätturnen) teil. Bundesjugendspiele und Lauffeste sind ebenfalls eine feste Einrichtung an unserer Schule. 

2. Computer im Unterricht

Die EDV-Räume (kleiner Computerraum mit 7 Plätzen, großer Computerraum mit 12 Plätzen) der Schule können von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule genutzt werden. Spezielle Lernsoftware zur Verbesserung der Rechenfertigkeit sowie der Lese- und Schreibfertigkeit sind auf den Schülerarbeitsplätzen installiert. Die Computer sind vernetzt und von allen Plätzen ist der Zugang ins Internet möglich. Vom 2. Schuljahr an nehmen alle Klassen regelmäßig am Antolin-Programm teil, hinzu kommt das Matheprogramm für die Klassenstufen 3 und 4 sowie „Mathepiraten“ ab Klasse 1.

Alle Klassenräume sind mit Smartboards (elektronischen Tafeln) ausgestattet. Die Klassenräume sind bereits oder werden mit dem Internet verbunden.
In Zusammenarbeit mit den Eltern wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler zu einem bewussten Umgang mit den Medien erziehen.
Die Schule ist mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten, auf der unter anderem über die Aktivitäten und OGTS informiert wird.
                                                                                                                                                                                       

3. BIBAGS-Aktivitäten / Kulturelle Bildung

Lernen findet nicht nur im Klassenraum statt. Zum Schulleben gehören außerdem noch viele Besonderheiten, die den täglichen Unterricht bereichern und die Schulgemeinschaft fördern. So werden Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten unternommen, ein großes ge-meinsames Faschingsfest durchgeführt, Theateraufführungen und andere Darbietungen der Kinder gezeigt, auf Konzerten musiziert, auch wird in Lesenächten lange und ausführlich geschmökert. Zu Advents- und Weihnachtsfeiern kommen regelmäßig alle Schülerinnen und Schüler in der Pausenhalle zusammen und auch vor den Ferien verabschieden wir uns dort
voneinander mit gemeinschaftlichem Singen. Es gibt Projekttage, z.B. “Frühling” und “Weihnachten”, an denen u. a. gebastelt wird, um die Schul- und Klassenräume entsprechend jahreszeitlich zu dekorieren und es finden Literaturprojekte statt.

eiterhin finden Erkundungen von Halstenbek und Umgebung statt, auch werden Fahrten ins benachbarte Hamburg unternommen, um dort Museen oder die Kunsthalle wie auch Theater- und Kinoaufführungen zu besuchen.

In der Klassenstufe 4 erhalten alle Schüler und Schülerinnen eine Wochenstunde Tanz, hierbei werden wir unterstützt von unserem Kooperationspartner, der Capriole, dem Studio für Fitness  und Tanz. Mit jährlich neu entwickelter Choreographie wird am Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ der Kulturstiftung der Länder teilgenommen. Bei einer gemeinsamen Tanzveranstaltung am Ende des Schuljahres zeigen die Kinder, was sie in dem Schuljahr gelernt haben.

Als Höhepunkte im Schuljahresverlauf finden in der Regel im jährlichen Wechsel Schulfeste und Projektwochen statt. Dank der immer wieder anzutreffenden großen Hilfsbereitschaft und aktiven Unterstützung  von Eltern können wir den Schülerinnen und Schülern hier ein vielfältiges, interessantes Angebot bieten wie z.B. das alle 4 Jahre stattfindende Zirkus-Projekt.

Im vierten Schuljahr wird in Kooperation mit der Polizei eine theoretische und praktische Radfahrprüfung durchgeführt.